Wählen Sie den Bootstyp
Segelboot
m
m
m
Häfen

Sami

Hafen im Sami auf der Insel Kefalonia, Ionische Inseln, Griechenland
bewertet 3.6/5 beyogen auf 1 Kundenbewertungen 3.6 (1 Bewertung)
Entdeckt von mySea

Beschreibung

Sami, im Osten der Insel Kefalonia, wurde nach dem Erdbeben 1953 komplett neu aufgebaut. Der Hafen wurde bei dieser Gelegenheit als Fährhafen eingerichtet. Sami und der Hafen liegen in einer Bucht mit grün bewaldeten Hängen. Das Hafengebiet ist unterteil in den Haupthafen und den Westhafen, getrennt werden sie durch das Fährterminal. Yachten legen im Haupthafen bei Wassertiefen bis 5.5 m „römisch-katholisch“ an. Nur auf der Rückseite der Fährmole (Nordkai) wird längsseits auf 4-5 m festgemacht. Die meisten Yachten legen an der Westmole mit Buganker und Heckleinen an. Im Beton sind Poller und Muringringe eingelassen. Die Tiefe beträgt 2-3.5 m. An der Südmole können wenige Yachten auf Tiefen von 4-5 m festmachen. Der Schutz vor den vorherrschenden Winden ist ordentlich, dennoch kann Schwell entstehen. Durch die Fähranleger zwischen dem Haupt- und dem Westhafen und an der Ostmole entsteht Schwell durch den Fährverkehr. An der Westmole laufen die Wellen unter der Betonmole hindurch und können bei starkem West- bzw. Nordwestwinden unangenehmen Schwell verursachen. Längsseits liegende Yachten müssen dann besonders gut abfendern. Die Liegeplätze an der Südmole sind bei Nordwind nicht optimal, wenn der Anker nicht gut eingegraben ist. Der Westhafen ist fast ausschließlich von einheimischen Booten belegt. Da der Westhafen nur Wassertiefen von maximal 2 m aufweist und schnell flacher wird, ist er nur sehr begrenzt als Liegeplatz für Yachten geeignet. Verschiedene Tavernen und Einkaufsmöglichkeiten sind im Ort.

Details

  • So macht man hier fest:
    • Buganker und Heckleinen
    • Längsseits anlegen
  • GastliegeplätzeJa
  • Tiefe:10 m

Einrichtungen

  • Geldautomat Geldautomat
  • Sanitäranlage Sanitäranlage
  • Slipanlage Slipanlage
  • Strom Strom
  • Wasser Wasser

Sicherheit

Schutz vor Winden aus:
Welle / Schwell aus:

Ankergrund und halt

Der Ankergrund besteht aus Matsch. Der Anker hält gut oder sehr gut.

Bezahlmöglichkeiten

Barzahlung

Bewertungen (1)

Kommentare (3)

Lage

POIs in der Nähe

Auftanken (2)
Strom
—   
Wasser
(188 m)

Liegeplatz buchen

Fügen Sie Ihre Bootsdetails hinzu, um einen Preis zu erhalten
Wählen Sie den Bootstyp
Segelboot
m
m
m

Marinas in der Nähe

  • Argostoli Marina

    Argostoli Marina
    bewertet 0/5 beyogen auf 0 Kundenbewertungen

    Marina im Argostoli auf der Insel Kefalonia, Ionische Inseln, Griechenland